Die Mittelmärker haben gewählt. Die Entscheidung ist eindeutig: Marko Köhler (SPD) aus Gömnigk wird der neue Landrat in Potsdam-Mittelmark. Er setzte sich in der Stichwahl eindeutig gegen Christian Große aus Werder (Havel) durch. Köhler wird damit am 1. April das Amt von Wolfgang Blasig (SPD) übernehmen und diesen damit in den Ruhestand verabschieden.
Die Wahlbeteiligung ist mit 24,7 Prozent landkreisweit gering. 66,4 Prozent der Wähler gaben Köhler ihre Stimme, 33,6 Prozent stimmten für Große ab. Im Amt Brück, der Heimat Marko Köhlers, lag die Wahlbeteiligung bei 30,5 Prozent, 73,8 Prozent der Wähler entschieden sich für ihren Amtsdirektor.
In Werder (Havel), der Heimatregion Christian Großes, lag die Wahlbeteiligung bei 26,7 Prozent. 56,5 Prozent der Wähler gaben Marko Köhler ihre Stimme, 43,5 stimmten für Christian Große.