Als echte Rock´n´Roller sehen sich die vier Mitglieder der Band "four feel fine". Das sind: Bassgitarrist Torsten Rahn, Sänger Michael Schulz, Schlagzeuger Roy Fehse und Lead-Gitarrist Andreas Scholz. Und getreu ihrem Bandnamen wollen sie nicht nur ihrem Publikum, sondern auch sich selbst eine gute Zeit bereiten. Das ist vielleicht auch das Geheimnis, warum die Band schon so lange gibt. Seit 2007 sind die vier gemeinsam unterwegs – von der Ostsee bis ins Elbsandsteingebirge, zwischen Elbe und Oder. Am 2. November werden sie nun den "Feuchten Willi" rocken. Mit Songs von den Dire Straits, den Beatles, den Rolling Stones natürlich. 40 bis 45 Titel haben "four feel fine", wie Andreas Scholz, verrät. "Wir sind eine fleißige Band", lacht er. Vor zwölf Jahren stieß der Mädewitzer auf die in Angermünde beheimatete Band. Als ein Gitarrist gesucht wurde. "Tee oder Bier", lautete Torsten Rahns Frage an das potentielle neue Bandmitglied. Der Musiker aus dem Oderbruch gab anscheinend die richtige Antwort.
Mit Musik begeistern
Am liebsten sind die Musiker mittendrin. Und freuen sich, wenn das Publikum mitgeht, verrät Sänger Michael Schulz. Dabei hat es ihn am Anfang am meisten Überwindung gekostet, überhaupt einen Ton herauszubekommen. Schon lange kennen er und Torsten Rahn sich. "Ich habe ihn immer bewundert, wie er mit seiner Musik die Leute begeistert hat", sagt Schulz. Und fing nach dem Studium und der Armeezeit mit seinem Vorbild an, Musik zu machen. Die Moderation hat ihn dabei am meisten Überwindung gekostet. "Ich sage keinen Ton", war er vor dem ersten Auftritt überzeugt. das hat sich inzwischen geändert. Und die Fans aus der Uckermark und dem Oderland mögen die vier Musiker zum Anfassen.
Zum Proben kommen die Musiker vor allem in der Winterzeit, den Sommer über sind sie oft unterwegs. Damit sie nach den Konzerten nicht alle Strecken auch noch selbst zurück fahren müssen, ist Bernd Heyne als Techniker und Fahrer angeheuert. "Unser jüngstes Bandmitglied und ein bisschen unsere Mutti", lachen die Männer als die MOZ sie am Mittwochabend in der Gaststätte "Zum feuchten Willi" in Neulietzegöricke trifft.
Eine wie keine
Eine Dorfkneipe, wie man sie kaum noch trifft: Urig, gemütlich, authentisch. Das mögen die Musiker und freuen sich auf das anstehende Konzert. "Wo findet man sonst noch so eine Kneipe mitten im Dorf?", sagen "four feel fine". "Das Ambiente stimmt und zieht eine Menge Menschen an." Das wird auch bei ihrem Konzert am kommenden Wochenende so sein. Mit dabei, neben Gästen aus der ganzen Region, eine kleine Schar an Fans, die immer dabei sind. Sich sogar einen Urlaub nehmen, um den Musikern an die Ostsee zu folgen. Regelmäßig spielen sie im Ostseebad Ückeritz. "Und da, wo man uns gerne dabei hat", lachen die Männer. Und nun zum wiederholten Male im "Feuchten Willi".
"four feel fine" am 2. November ab 21 Uhr in Neulietzegöricke. Einlass ab 20 Uhr. Mehr Informationen über die Band und Bilder gibt es im Internet unter www.fourfeelfine.de. Buchen kann man die Musiker – auch für private Anlässe – unter Telefon 0171 7436393.