An einem großen Baum seien offenbar beim letzten starken Wind mehrere Äste angebrochen, die eine Gefahr für Fußgänger und Radfahrer darstellten. Der Melder fordert die Überprüfung der Zuständigkeit. Der Sachverhalt sei bereits bekannt und werde von der zuständigen Stelle bearbeitet, so die Antwort der Maerker-Redaktion.