Für die Erneuerung der L33 sind vier Bauabschnitte geplant. Für den ersten wird ab kommenden Donnerstag, 16. Juli, die Strecke zwischen der Einmündung der Kreisstraße K6411 (Am Damm) von Altwriezen/Beauregard kommend bis einschließlich des Kreisverkehrs in Wriezen/Altkiez voll gesperrt. Betroffen ist auch die Einmündung der L28 aus Richtung Altreetz/Neukietz. Das teilt der Landesbetrieb Straßenwesen mit.
Die Umleitungen sind ausgeschildert und führen aus Richtung Letschin über die L33 bis Altlewin. Von dort geht es weiter über die L34 nach Neutrebbin und die Kreisstraße K6410 über Kunersdorf und die Bundesstraße B167 nach Wriezen beziehungsweise umgekehrt.
Aus Richtung Altreetz und Neukietz (L28) führt eine weitere Umleitungsstrecke über die K6437 Richtung Altranft. Vor dem Ortseingang führt die Umleitung auf die B167 Richtung Wriezen.
Die Baustelle im Zuge der L33 in Eichwerder bleibt weiter gesperrt. Zur Umfahrung des Ortes gelten die oben genannten Umleitungsstrecken.
Die drei weiteren Bauabschnitte betreffen die L33 vom Kreisverkehr in Wriezen/Altkiez bis zur Einmündung der Schulzendorfer Straße.