Die Idee zu einem gemeinsamen Buch gab es schon lange. „Ich habe Mark Benecke schon vor vier Jahren angefragt, aber er hatte einfach zu viel zu tun“, berichtet die Illustratorin lachend. Erst in diesem Jahr ergab sich ein Zeitfenster. Im Mai und April aber eigentlich viel zu spät für die Buchk...