Person litt unter Atemnot
In der Nacht zum Montag kam es dann zu einem weiteren Einsatz. Dabei wurden die Blauröcke gemeinsam mit dem Rettungsdienst über den Hausnotruf einer hilfsbedürftigen Person zum Scheunenberg gerufen. Diese litt unter Atemnot und die Feuerwehrleute öffneten die Tür zur Wohnung der Frau. Von den Rettungssanitätern wurde die Patientin dann in den Krankenwagen gebracht und von dort ins Krankenhaus, wo sie weiter behandelt wurde. Dieser Einsatz fand bis 1.30 Uhr statt, berichtete Christian Höfs am Montagmittag.