Die Vorbereitungen für das große Feuerwehr-Jubiläum laufen. Weil gleich doppelt gefeiert wird, geht es schon am Freitagabend los. Das Theaterstück "Die Feuerwehr ist da" haben elf Feuerwehren aus dem Oderbruch und den angrenzenden Höhen, auch der Falkenberger Feuerwehr, erarbeitet und bereits mehrfach aufgeführt. Zu hören sind zum Teil amüsante Anekdoten, von denen jeder Kamerad ein Lied singen kann. "Man findet sich selbst wieder", sagt Friederike Schmückert. Die stellvertretende Wehrleiterin ist zusammen mit Jugendwartin Geraldine Fourmont und Löschmeister Matthias Diekhoff bereits seit vielen Wochen mit der Planung des großen Ereignisses beschäftigt. Als Schirmherrin konnte die Feuerwehr Ortsvorsteherin Karin Fritsche gewinnen.
Am Sonnabendfrüh können sich die Anwohner schon darauf gefasst machen, um 9 Uhr von der Feuerwehr auf ihrem Umzug durch den Ort geweckt zu werden. "Damit auch alle wissen, dass wir nun anfangen zu feiern", sagt Geraldine Fourmont. Um 10 Uhr wird die Veranstaltung durch Karin Fritsche und den Ortswehrführer Roy Gehrke auf dem Festplatz im Ortszentrum eröffnet. Im Anschluss erwartet die Besucher ein buntes Programm mit Vorführungen der Feuerwehr. "Unsere kleinen Gäste dürfen sich auf eine Hüpfburg und Kinderschminken freuen. Auch die Erwachsenen können natürlich ihr Geschick unter Beweis stellen, indem sie aktiv an Spaßwettkämpfen für Groß oder Klein mitwirken", blickt Friederike Schmückert voraus. Teilnehmer sollten mindestens acht Jahre alt sein. Die Siegerehrung findet dann am Nachmittag statt.
Um 19 Uhr sammeln sich alle Laternengänger zum "Fackelzug". Im Anschluss wird das Abendprogramm durch den Falkenberger Carnevals-Club eingeläutet. Die Musik einer Liveband lädt zum Tanzen ein.
"Das Feuerwehr-Jubiläum ist wie ein kleines Dorffest, auf dem sich auch weitere ortsansässige Vereine präsentieren", erklärt Friederike Schmückert. Auf so einer Sause darf natürlich gutes Essen nicht fehlen. Es steht ein großes kulinarisches Angebot zur Verfügung, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es gibt Wildschwein, Pute, Pizza und auch der Förderverein der Feuerwehr ist wieder mit seiner "Gulaschkanone" zur Stelle. Die Feuerwehr hofft, dass das Fest ein Erfolg für alle Beteiligten wird. Auch das Werben um Nachwuchs steht im Fokus. Durch die vielen Angebote für Kinder sollen vor allem die Kleinen für die Feuerwehr begeistern. Zwar steigen die Mitgliederzahlen langsam wieder an, doch viele junge Erwachsene verlassen nach dem Schulabschluss die Gegend. Deshalb müsse man rechtzeitig Nachfolger gewinnen, die langsam in ihre Aufgaben hineinwachsen können.
Die Karten für das Theaterstück gibt es für 10 Euro im Lotto-Laden Falkenberg.