Am heutigen Sonnabend wird in der Kurstadt nicht nur kräftig das Altstadtfest gefeiert. Am Sonnabend können die Bürger auch entscheiden, welche der 38 geprüften Projektvorschläge aus dem Bürgerbudget finanziert werden sollen. Dafür stehen 25 000 Euro zur Verfügung.
Die Resonanz auf den Aufruf des Bürgerforums „Kurstadt-Dialog“, der im Auftrag der Stadtverordnetenversammlung das Bürgerbudget koordiniert, war in diesem Jahr groß. Insgesamt 52 Projektideen füllten die Liste – eingereicht von Vereinen, Institutionen oder Privatpersonen aus Bad Freienwalde und den Ortsteilen. Allein 14 Vorschläge kamen von Vereinen. Weit aus mehr als noch im vergangenen Jahr, als zum ersten Mal das Bürgerbudget aufgelegt worden war.
Die Verwaltung hat die eingereichten Projektideen entsprechend der Satzung zum Bürgerbudget geprüft. Von den 52 sind 38 übrig geblieben, zwei mehr als 2017. Dennis Ferch, der Kopf des Bürgerforums „Kurstadt-Dialog“, freut sich, dass es so viele Projekte auf die Liste der zugelassenen Vorschläge zur Umsetzung im Jahr 2019 geschafft haben. Die Liste ist auf der Internetseite der Stadt Bad Freienwalde einsehbar. Aber nicht nur dort, sondern auch beim Altstadtstadtfest am heutigen Sonnabend. Und zwar am Stand des „Kurstadt-Dialogs“. Der befindet sich in der Königstraße, Höhe Café König. Von 10 bis 18 Uhr haben dort alle wahlberechtigten Bürger ab 14 Jahre aus Bad Freienwalde und den Ortsteilen die Möglichkeit, ihre Entscheidung zu treffen. Und zwar an der von der Bad Freienwalde Tourismus GmbH zur Verfügung gestellten Stele. Jeder hat fünf Stimmen. Die kann er entweder einem Vorschlag geben oder sie auf mehrere verteilen. 25 000 Euro stehen zur Verfügung. Für ein Projekt können maximal 5000 Euro ausgegeben werden. Welche der 38 Projekte am Ende das Rennen fürs nächste Jahr machen, das werden Dennis Ferch und die Geschäftsführerin der Bad Freienwalde Tourismus GmbH, Ilka Krüger, im Anschluss an die Abstimmung auf der Hauptbühne auf dem Marktplatz bekannt geben.
Dennis Ferch hofft auf eine rege Beteiligung. Wahlberechtigt sind etwa 12 300 Bürger. Im vergangenen Jahr hatten 525 Männer, Frauen und Jugendliche von ihrem Mitbestimmungsrecht Gebrauch gemacht. Dennis Ferch geht davon aus, dass es diesmal mehr sein werden. Ob er damit richtig liegt, wird sich am Sonnabendabend zeigen.
Fest steht: Die Bürger haben die Qual der Wahl. Ihnen liegt eine Vielzahl guter Ideen vor. Ideen, die das Leben in der Stadt und in den Ortsteilen lebenswerter machen können. So wird unter anderem die Reparatur der Zufahrt zur Kurstadthalle in Bad Freienwalde gewünscht. Der Feuerwehrverein Altranft würde sich über 5000 Euro für die Anschaffung neuer Markthütten für den Adventsmarkt freuen. Weitere Blumenampeln an den Laternen in der Königstraße bis zum Gebäude der ehemaligen Polizei stehen auf einem weiteren Vorschlag aus Bad Freienwalde. Der Förderverein der Grundschule „Käthe-Kollwitz“ beantragt 5000 Euro als Zuschuss für eine mehrtägige Schulfahrt. Daran sollen alle Schüler teilnehmen können, so der Wunsch des Fördervereins und der Hintergrund des Antrages. Mit einer Finanzspritze aus dem Bürgerbudget könnten ferner nötige Erhaltungsmaßnahmen am Feldbackofen in Gabow durchgeführt werden. Das Jugendorchester möchte im nächsten Jahr am Bundesmusikfest teilnehmen und benötigt dafür noch finanzielle Unterstützung für die Reise- und Unterkunftskosten sowie die Startgebühren. Und die Stiftung SPI würde ein Nacht-Speedminton-Turnier 2019 organisieren. Die Gesamtkosten dafür liegen bei 2000 Euro. Die könnten aus dem Bürgerbudget fließen, vorausgesetzt, es stimmen genug Bürger dafür ab.
Ausführliche Information: www.bad-freienwalde.de/Buergerbudget, Abstimmung: von 10 bis 18 Uhr, Personalausweis nicht vergessen.

Alle Vorschläge auf einen Blick

1. Reparatur Zufahrt Kurstadthalle

2. Neue Töpferscheibe für Hoffmannscher Ringofen

3. Neue Markthütten für Altranft

4. Sportplatzbewässerung in Altglietzen

5. Fußgängerüberweg in Bad Freienwalde

6. Neue Brücke über das Mühlenfließ

7. Weitere Blumenampeln in Königstraße

8. Sitzbank am Aussichtsturm erneuern

9. Wanderleiterausbildung finanzieren

10. Unterstützung Frauenverein Neuenhagen

11. Schulfahrt Kollwitz-Grundschule

12. Erhaltungsmaßnahmen am Feldbackofen

13. Insel-Straßenfest

14. Outdoor-Spielflächen für Schach

15. Neues Fahrzeug für Jugendfeuerwehr Hohenwutzen

16. Bundesmusikfest Jugendorchester

17. Infobroschüren

18. Info-App

19. Flaschensammler an Mülltonnen

20. Weihnachtsfeier in Stadt und Ortsteilen

21. Sitzgelegenheiten für Wanderungen

22. W-Lan in der Stadt

23. Fond für Ehrenamtsvergütung

24. Werterhaltung am Festplatz am Dornbuschsee

25. Trinkbrunnen an Grundschulen

26. Instandhaltung Spielplatz Kita Schiffmühle

27. Möblierung des Kurterrains

28. Anschaffungen für Hohenwutzener Feuerwehr

29. Neue Boule-Anlage

30. Anschaffung von Fahrradständer

31. Flexible Bühne für FKG

31. Nacht-Speed-Turnier

33. Ehrung von Ehrenamtlichen

34. Infotafeln für Vereine

35. Überdachung der Haltestelle Markt

36. Imagefilm über Bad Freienwalde

37. Litfaßsäule für Vereine

38. Sitzbänke in der Stadt