Das große Fest zum Weltkindertag ist den Veranstaltern in Wriezen eine Herzensangelegenheit: Sie wollen Kinderaugen zum Strahlen bringen und ihnen ein Lachen ins Gesicht zaubern. Dabei helfen in diesem Jahr wieder viele Hände mit: Die „Stiftung Oderbruch“ und die Stadt Wriezen, die AWO-Kita „Marie Juchacz“ und die DRK-Kita „Freundschaft“, die Grund- und Oberschule „Salvador Allende“ und die Johanniter-Schulen, die Freitagsfrauen, die Stiftung SPI, das CVJM, der Verein „Sicher leben in Wriezen“ und die Stadtverordnete Sabine Heymann (BWBO).

40 Aktionsstände in der Wilhelmstraße

40 Aktionsstände werden am 20. September in der Wilhelmstraße aufgebaut sein, blickt Peter Küster, Leiter der AWO-Kita voraus. Und freut sich, dass es von Jahr zu Jahr mehr werden, die mitmachen. Und dass der Weltkindertag in diesem Jahr überhaupt wieder öffentlich gefeiert werden kann. Von 10 bis 18 Uhr sind in der Wilhelmstraße und auf dem Marktplatz Spiel und Spaß für kleine und große Menschen angesagt. Und das bei freiem Eintritt, wie Küster betont. Denn an diesem Tag sollen alle die Möglichkeit haben, etwas zu erleben. Fröhlich zu sein und sich zu freuen.

Aktionstag will auf Kinderrechte aufmerksam machen

Natürlich wollen wir so auch auf die Kinderrechte aufmerksam machen, betont Peter Küster. Er ist gespannt, wie nach den zwei Corona-Jahren, in denen das Fest nicht stattfinden konnte, die Resonanz sein wird. Wichtig ist ihm, dass sich das Angebot nicht nur an die Wriezener Kinder und Jugendlichen richtet, sondern alle Familien willkommen sind. „Aus Bad Freienwalde und den umliegenden Dörfern im Oderbruch.“

Wriezen

Damit jeder ein Freigetränk und ein Stück Kuchen in Anspruch nehmen kann, sind viele fleißige Bäcker in den nächsten Tagen zugange. „Im Jahr 2019 hatten wir das Rekordergebnis von 140 Blechen Kuchen“, erinnert sich Peter Küster. „Und davon ist fast alles alle geworden.“ Mal sehen, wie viele es in diesem Jahr sind, ist er gespannt.

Alle Akteure aus Wriezen haben sich zusammen geschlossen

Am vielfältigen Programm wirken am kommenden Dienstag: das Landespolizeiorchester Brandenburg, der Chor der Johanniter-Schulen, Yellicat, die Musikschule Steven Kopp, der Blaue Bus, die Wasserschutzpolizei, der Munitionsbergungsdienst, die Bundespolizei und die Wriezener Imker.
Zudem gibt es Bogenschießen, einen Bobbycar-Parcours, Bungee-Run, einen Fahrzeugsimulator, Hula-Hoop, Hüpfburgen, Minigolfbahnen, Klettwand-Fußball und vieles mehr. Zudem sind das Kinder- und Jugendparlament der Stadt Wriezen und die Produktionsschule Märkisch-Oderland vertreten.