Das eisenhaltige Wasser bildete die Grundlage für den Kurort Bad Freienwalde. Als der einheimische Apotheker Gensichen 1683 die Heilkraft der Freienwalder Quellen beschrieb, hörte der Große Kurfürst davon. Der Hohenzollern-Spross machte sich bald auf den Weg, um die Heilkraft der Freienwalder Qu...