Darunter fanden sich Hakenkreuze und SS-Runen. Auch die hinterlassenen Schriftzüge lassen auf ein politisches Motiv der Handelnden schließen.
Deshalb ermittelt nun der Staatschutz zu den Tätern.