Fontane statt Fonte
Aber was bedeutet denn nun eigentlich "wir sind Fontane"? " Das bedeutet, wir sind fair, modern, offenherzig", nennt Schellhase ein paar Schlagworte, die sich die Schule auf die Fahne geschrieben hat. Ihr gehe es darum, dass Schule mehr sei, als eine Anstalt der Wissensvermittlung. Die Schüler sollen sich mit ihrer Schule und auch mit dessen Namensgeber identifizieren, das ist der Schulleiterin wichtig. "Früher hieß es, wir gehen auf die Fonte oder auf die Käthe", schildert Schellhase einen wenig liebevollen Umgang früherer Schülergenerationen mit ihren Schulen. Ihr sei es wichtig, dass die Schüler gerne in die Schule gehen und auch stolz sind auf ihre Schule. Und da passe die Bezeichnung Fonte für Theodor Fontane einfach nicht.
So wurde das Bild des Schriftstellers in der Schule, die seinen Namen trägt, in ein ganz neues Licht gerückt. Das Schulgespenst Theo geistert bei Veranstaltungen durch die Räume und erfüllt die Schule im doppelten Sinn mit dem Geist Fontanes. Schüler, die sich in irgendeiner Weise besonders hervorgetan haben, verkörpern mit Frack und Zylinder ebenfalls den Schriftsteller.
Das Interesse am Tag der offenen Tür war diesmal ein wenig überschaubar. "Ein paar Besucher mehr hatte ich schon erwartet", gibt denn auch Birgit Schellhase zu. Immerhin wechseln etwa 70 Kinder aus Bad Freienwalde im Sommer von der Kita in die Grundschule. "Vielleicht haben sich viele Eltern aber auch schon entschieden, an welcher Schule sie ihr Kind anmelden oder kennen unsere Schule auch schon durch ein Geschwisterkind", stellte Schnellhase Mutmaßungen an, warum die Resonanz verhalten geblieben sein könnte.
Dabei gab es einiges zu sehen bei diesem Tag der offenen Tür an der Ganztagsschule. "Wir wollen das Gesamtkonzept Schule darstellen, nicht nur die Unterrichtsinhalte", schildert die Schulleiterin ihr Anliegen. Dazu gehörte dann auch, was die Fontane-Grundschule den Kindern, die auch nach dem Unterricht in der Schule bleiben, für Freizeitangebote macht. Dazu gehören unter anderem Angebote in den Bereichen Sport, Tanzen, Basteln. Außerdem hat die Schule mit der Sprachförderklasse für Kinder mit einer Sprachschwäche ein Alleinstellungsmerkmal in der näheren Umgebung.
Schule macht stolz
Der Stolz, den die Schüler auf ihre Schule in sich tragen, zeigte sich am Freitag auch im Vorlesezimmer, wo Schüler der Klassenstufen zwei und drei den Erstklässlern und den Besuchern vorlasen. Ganz ohne Scheu vor Publikum aber sehr stolz darauf, dass sie Lesen gelernt und damit natürlich ein Stück mehr Selbständigkeit und Freiheit im Leben gewonnen haben. "Das ist Schule", zeigte sich Birgit Schellhase denn auch ganz ergriffen.

Grundschulanmeldung


Die Anmeldung für die Kinder, die ab dem Sommer die Grundschule besuchen, findet in Bad Freienwalde in dieser Woche statt. Die Termine an der Theodor-Fontane-Grundschule sind heute in der Zeit von 8 bis 14 Uhr, am Mittwoch zwischen 12 und 17 Uhr und am Donnerstag nach vorheriger Terminvereinbarung. An der Käthe-Kollwitz-Grundschule findet die Anmeldung heute zwischen 8 und 15 Uhr statt, am Mittwoch ebenfalls zwischen 12 und 17 Uhr und für Donnerstag muss ebenfalls vorher ein Termin vereinbart werden. Etwa 70 Kinder werden in Bad Freienwalde nach den Sommerferien von der Kita in die eine der beiden Grundschulen der Kurstadt wechseln. Jörn Kerckhoff