„Ein Jahr mit Schäfer Vogel“ ist eine Auswahl von Aufnahmen der Berliner Fotografin Solveig Faust überschrieben, die zurzeit im Schloss Altranft gezeigt wird. Als Teil der Jahresausstellungen zum Thema „Landwirtschaft Lob und Freiheit des Bauern“ im Oderbruch-Museum ist die Schau nun verlängert worden. Das bestätigte jetzt Lars Fischer vom Programmbüro des Museums. Demnach verbleiben die Arbeiten bis zum 30. September in dem zum Verweilen einladenden Raum im Erdgeschoss des Schlosses, der zudem einen Blick in den Park bietet.
Fischer bezeichnete das Fotoprojekt von Solveig Faust als ein gutes Beispiel für die breit aufgestellten Kooperationen des Oderbruch-Museums und freute sich zugleich, dass die Aufnahmen von den Besuchern gut angenommen werden. So liegen dort unter anderem Postkarten zum Mitnehmen und auch ein Ansichtsexemplar der Fotodokumentation „Schäfer Vogel“ zum Blättern bereit. Das Buch hat Stefan Hessheimer mit seinem Verlag Edition Edisohn herausgegeben. Es kann für 20 Euro je Band im Museum auch erworben werden. Hessheimer ist unter anderem durch seine Fotokalender „Das Oderbruch“ und seine Galerie Galerie „Koch und Kunst“ in Groß Neuendorf bekannt.
Solveig Faust, die den Dolgeliner Schäfermeister ein Jahr lang begleitete, dankt dem Oderbruch-Museum für die Unterstützung ihres Projekts. Es sei bemerkenswert, dass die Fotografie dort einen festen Platz habe, erklärte sie. Ihre Aufnahmen von Wilfried Vogel, der seit fast 50 Jahren Schäfer ist und mit seinen etwa 1000 Schafen die Oderhänge zwischen Dolgelin und Lebus bewirtschaftet, sprechen für sich. Im Buch ist zudem ein Interview zu finden, in dem er über seinen Beruf und dessen Herausforderungen spricht.
Oderbruch-Museum Altranft, geöffnet jeweils Donnerstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 11 bis 17 Uhr. Mehr Informationen und Veranstaltungen im Internet unter www.museum-altranft.de.