Das Chamisso-Museum in Kunersdorf kann nun sogar zwei Originale von Adelbert von Chamisso ausstellen. Dabei handelt es sich um zwei Autographen. Also Originalschriften von Adelbert von Chamisso (1781–1838). Diese erhielt der Förderverein Kunersdorfer Musenhof als Schenkung von Holger von Hugo, einem der Nachfahren von Chamisso in sechster Generation. Der Schenker lebt in München und bereichert mit seiner Gabe das Museum, wie sich Margot Prust vom Kunersdorfer Musenhof, in dem das Museum untergebracht ist, freut.
Bei dem einen Autographen handelt es sich um das Gedicht "Du Ring an meinem Finger" aus dem Zyklus Frauen-Lieben-Leben. Der andere verkündet die um 9 Uhr am Morgen des 17. Mai erfolgte glückliche Entbindung seiner Frau, die ihm einen fröhlichen Knaben gebar.
Außerhalb der Saison sind Besuche  nach vorheriger Vereinbarung unter Telefon 033456 151227 oder per E-Mail über chamisso-museum@kunersdorfer musenhof.de von Mittwoch bis Sonntag möglich. Am 7. Dezember, 16 Uhr, findet die nächste Veranstaltung statt, eine Lesung mit Nicole Haase.