Am späten Donnerstagabend (21. Januar) klingelte es an der Wohnungstür eines 34-jährigen Wriezeners in der Freienwalder Straße. Als der Mann öffnete, standen vor ihm mehrere Personen und er erhielt unvermittelt einen Schlag ins Gesicht. Anschließend forderten die Angreifer Geld und durchsuchten die Wohnräume des Geschädigten. Mit dessen Mobiltelefon flüchteten sie schließlich aus der Wohnung.

Drei Männer gefasst

Polizisten stellten später vier der Eindringlinge. Bei ihnen handelte es sich um drei bereits hinlänglich bekannte Männer im Alter von 17, 18 und 21 Jahren. Ein 20-Jähriger, der mit ihnen unterwegs gewesen war, ist bislang noch nicht ausfindig gemacht worden. Alle wurden vorläufig festgenommen. Das Mobiltelefon hatte keiner von ihnen dabei. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln wegen schweren Raubes und werden dabei auch zu klären haben, wieso gerade der 34-Jährige ins Visier der Täter geriet.