Clemens Warnke ist so gut wie fertig am Denkmal. An einer Bank muss er noch die Bohlen erneuern. Diese sind schon mehrfach an dem abgelegenen Platz von Holzdieben abmontiert worden.
In Oderaue sind zurzeit weitere Bauarbeiten im Gange. Unter anderem widmen Beschäftigte des Bliesdorfer Bildungswerkes dem Spielplatz im Ortsteil Croustillier ihre Aufmerksamkeit. Sie erneuern dort die Holzumrandung. Die alte war verfault, rostige Nägel traten zum Vorschein. Nach dem die Verletzungsgefahr gebannt ist, soll der Platz mit frischem Spielsand aufgefüllt werden. Bestellt sei er bereits, versicherte Clemens Warnke. Die drei Männer und zwei Frauen vom Bildungswerk werden in wenigen Tagen in Croustillier fertig sein. In Altmädewitz haben sie ihre Arbeit bereits getan: Auch dort ist der Spielplatz neu umfasst worden.