Einige Menschen leben gefährlich. Ab 3,5 Promille Blutalkohol, so sagen es Mediziner, kann Alkohol tödlich wirken. Promille-Werte über 5 würden nur selten überlebt. Genau dazwischen befand sich ein Kossenblatter, der am Freitag in den Abendstunden für zwei Polizeieinsätze in Beeskow gesorgt hat.
Beim ersten Einsatz in der Bahnhofstraße wurde dem schon zu dem Zeitpunkt alkoholisierten 47-Jährigen ein Platzverweis ausgesprochen. Diesen hielt er jedoch nur 30 Minuten ein.

Platzverweis nicht befolgt

Die Beamten rückten also erneut an. Da ihm schon beim ersten Einsatz die Gewahrsamnahme bei Nichtbefolgen des Platzverweises angedroht worden war, wurde diese Maßnahme, so teilt es die Polizei in einer Meldung am Sonntag mit, nun durchgesetzt. Die Beamten hätten davon ausgehen müssen, dass es sonst zu weiteren Störungen durch den Mann aus Kossenblatt kommt. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 4,13 Promille gemessen.

Polizei rettet Leben?

Bei einer Alkoholkonzentration von mehr als 2,5 Promille im Blut kann es zu Bewusstlosigkeit und einem Schockzustand kommen, es drohen Kreislaufversagen und der Tod. Ab einer Blutalkoholkonzentration von vier Promille können die betroffenen Personen ins Koma fallen. Insofern hat der Polizeieinsatz dem Kossenblatter vielleicht sogar das Leben gerettet.