Das von ihm und Brian Sieczka trainierte Team peilt in der Vorrunde der Kreisliga Süd den Staffelsieg an. Dieses Zwischenziel ist in Reichweite, gewann man bisher doch alle sechs Ligaspiele (80:12 Tore). Somit belegt das Team auf Platz 1 und hält Kurs auf die Meisterrunde.
Auch die Torschützenliste wird von Beeskowern angeführt: Leon Schulze (22 Tore) liegt knapp vor Dustin Ritter (21) und Luca Sonnenburg (19). Im Kreispokal stehen die jungen Preußen nach dem 12:1 bei Dynamo Eisenhüttenstadt in der 2.Runde. Dort müssen sie am 22.November beim FV Erkner II antreten.
Das Team ist darüber hinaus auch im EWE Cup aktiv. In der Vorrunde Gruppe C führen die Beeskower die Tabelle mit ebenfalls noch vollkommen weißer Weste an. Aus drei Spielen wurden drei Siege (30:2 Tore) geholt - SG Müncheberg 12:1, SV Victoria Seelow 10:1, SV Woltersdorf 8:0.
"Wichtig ist jetzt, auf dem Teppich zu bleiben und ordentlich weiter zu trainieren, um die hoch gesteckten Ziele zu erreichen", erklärt Co-Trainer Brian Sieczka, der selbst in Beeskows erster Männermannschaft in der Landesklasse Ost aktiv spielt.
Die von Peter Dorau betreuten E2-Junioren des SV Preußen spielen derweil in der Kreisklasse Süd. Nach vier Siegen aus sieben Spielen ist das Team auf Rang5 angesiedelt. Beste Torschützen sind Lukas Hacke und Noah Lehmann (beide 8 Tore). Im Kreispokal erwartet die E2 in der 2.Runde am 21. November Germania Schöneiche II, nachdem zu Saisonbeginn gegen den JFV Eisenhüttenstadt II mit 6:3 gewonnen worden war.
"Beide Teams spielen tollen Fußball. Der Schlüssel zum Erfolg ist neben der Spielfreude der Kinder vor allem die gute Arbeit der drei Trainer", lobt Preußen-Abteilungsleiter Jörg Larski.
Während Beeskow I nach der Ferien-Pause beim Müllroser SV mit 9:3 gewann, hat BeeskowII bei der SG Müncheberg II diesmal eine knappe 3:4-Niederlage hinnehmen müssen.