Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen haben sich im Rahmen des Berufs-Orientierungstags am Rouanet-Gymnasium Beeskow  vorgestellt. Zielgruppe waren Schüler der Jahrgangsstufe 11.
Mit dabei waren Referenten der  Sparkasse, der Sportakademie Brandenburg, der Uni Potsdam, der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, der Europa-Universität Viadrina, der Krankenpflegeschule am Klinikum Frankfurt (Oder), der Fachhochschulen Potsdam und Wildau, der Kreisverwaltung Oder-Spree, der BTU Cottbus, der Bundeswehr, der Zollverwaltung, der Polizei, des Krankenhauses Beeskow, der Firma IBM und der Schule für Gesundheitsberufe Eisenhüttenstadt.
Die Referenten stellten sich und ihren Betrieb vor. Anschließend hatten die Schüler die Gelegenheit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Der Berufsorientierungstag findet seit mehr als zehn Jahren statt, berichtet Lehrerin Martina Büke, die den Projekttag gemeinsam mit ihrer Kollegin Sylvia Glodeck durchführt. Sie zeigte sich über das vielseitige Angebot der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten begeistert.
Rebekka Eversmann und Miriam Zanzinger, Studentinnen der Fachhochschule Potsdam, die den Studiengang Kommunikationsdesign vorstellten, zeigten sich begeistert vom großen Interesse der Schüler. Durch praktische Übungen gelang es den Studentinnen, ihr Fach lebendig darzustellen. Merlin Brandner (16) und Marc Sonnenberg (17) zeigten sich von dem locker und humorvoll gehaltenen IBM Vortrag begeistert.