Geher Hagen Pohle steht am Freitag die erste internationale Bewährungsprobe in diesem Jahr bevor. Bei seinem Wettkampf-Einstand 2012 startet der Beeskower im chinesischen Taicang. Beim Geher-Wettbewerb des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF nimmt er die 20 Kilometer in Angriff.
"Das ist erst mein dritter Wettkampf über diese Distanz. Da kann ich noch nicht so richtig einschätzen, was dabei herauskommt", sagt der 20-Jährige. "Ich werde versuchen, meine bisherige Bestzeit von 1:25:33Stunden zu unterbieten."
In den vergangenen Tagen hat sich der Athlet zusammen mit Melanie Seeger und Christopher Linke, die beide ebenfalls für den SC Potsdam starten, sowie seinem Heim- und Bundestrainer Ronald Weigel erst einmal an die Zeitumstellung (plus sechs Stunden zur MESZ) gewöhnt. "Ich habe jetzt nur noch geringe Umfänge gemacht, denn die Form müsste eigentlich aus den beiden Trainingslagern in Südafrika und Spanien schon da sein", sagt der Beeskower, der auch dem SSV Rot-Weiß Friedland angehört.
Den international stark besetzten Wettkampf in Taicang mit 100Teilnehmern nimmt Hagen Pohle vor allem zum Lernen und zum Sammeln von Erfahrungen. Denn es ist für den U-20-Europameister des Vorjahres die erste Saison bei den Männern.
Start in die Wettkampf-Saison: Hagen Pohle Foto: MOZ/J. Tornow