Vor dem Hintergrund der aktuellen Beschlüsse von Bund und Ländern zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie wird der öffentliche Betrieb der Einrichtungen des Kultur- und Sportamtes Oder-Spree vom bis zum 30. November 2020 eingestellt. Das teilt der Landkreis am Montag mit. Betroffen davon sind die Burg Beeskow, das Kunstarchiv Beeskow und das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt. Geplante Veranstaltungen entfallen ebenso wie alle öffentlichen sowie individuell gebuchten Führungen in diesen Einrichtungen, zu denen auch das Beeskower Musikmuseum gehört.

Jahrmarkt der Wortspiele in Woltersdorf wird nachgeholt

Der für den 14. November in Woltersdorf geplante Jahrmarkt der Wortspiele „LeseUFO“ der Fahrbibliothek des Landkreises Oder-Spree wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, heißt es in der Mitteilung. Die Fahrbibliothek selbst ist nicht von der Schließung betroffen - der Betrieb wird unter Einhaltung der gegenwärtig geltenden Hygieneregeln fortgesetzt. Gleiches gilt für das Archiv, Lese- und Medienzentrum in Fürstenwalde.
Auch das Team des Kultur- und Sportamtes ist unverändert erreichbar und hofft, bald wieder die Türen der kreiseigenen Kultureinrichtungen öffnen zu können.
Veranstaltungsabsagen kommen aber nicht nur vom Kreis, sondern auch von vielen anderen Institutionen. So teilt der Beeskower Mittelstandsverein mit, dass die öffentlichen Mitgliederversammlung, die für den 19. November geplant war, abgesagt wurde. Dort sollte ursprünglich mit Vertretern der IHK Ostbrandenburg über neue Möglichkeiten der Kundenansprache für den innerstädtischen Handel gesprochen werden. Auch das traditionelle Nikolausfest des Vereins mit einem Lampionumzug vom Marktplatz bis zur Fischgaststätte Spreebrücke wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Allerdings will die Storkower Fischereigenossenschaft an der Tradition festhalten, dass Kinder ihre Schuhe in der Gaststätte abgeben können und dafür eine kleine Nikolaus-Aufmerksamkeit erhalten.
Für das kommende Jahr erhofft sich der Mittelstandsverein, der dann sein 30-jähriges Bestehen feiert, dass Frühlings- und Herbstmarkt sowie die Lange Nach (am 28. August) wieder stattfinden können.
Abgesagt sind auch die Beeskower Seniorenweihnachtsfeier und die Pokalturniere im Skat und Rommé. Die Arbeitsgruppe für Umwelttoxikologie, die am 11. November in Storkow und Beeskow Wasser- und Bodenproben untersuchen wollte, hat diesen Termin ebenfalls abgesagt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.