Das Robert-Koch-Institut meldet am Freitag für den Landkreis Oder-Spree einen auf 154,4 gestiegenen Inzidenzwert. 56 neue Covid-Fälle wurden vom Gesundheitsamt erfasst und gemeldet. Die neuen Zahlen sind damit in etwas mit den Werten aus dem November vergleichbar. Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Corona-Virus-Infektion gestorbenen Personen liegt weiter bei 264.

Impfstoff von Biontech in Beeskow

Die für Sonnabend im Beeskower Impfzentrum vergebenen Termine können unterdessen durchgeführt werden. 500 Biontech/Pfizer-Impfdosen waren und sind dort für diese Woche vorgesehen. Da aber die in gleicher Höhe versprochene Lieferung für Eisenhüttenstadt zunächst ausblieb, wurde ein Teil des Beeskower Impfstoffs am Mittwoch in das dortige Medizinische Versorgungszentrum weitergeleitet. Mittlerweile, so bestätigte ein Sprecher des Kreises, sei auch der Eisenhüttenstädter Impfstoff da und der Beeskower Anteil konnte zurückgegeben werden.
Auch für die kommenden Wochen werden für beide Städte je 500 Impfdosen erwartet. Damit soll das Impfangebot der Impfzentren vor allem für nicht mehr so mobile Senioren ergänzt werden.
Weiter schwierig bleibt es, einen der von Bund versprochenen wöchentlichen kostenlos Tests im Kreis zu ergattern. Für die vier Testzentren des Kreises gab es am Freitag um 9 Uhr lediglich einen freien Testtermin für kommende Woche Dienstag in Fürstenwalde. Die Zentren in Erkner, Eisenhüttenstadt und Beeskow waren ausgebucht.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.