Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts mit Stand vom Sonntag aktuell 207 Menschen nachweislich mit dem neuen Corona-Virus infiziert, das ist eine Person mehr als am Freitag. 19 Neuinfektionen meldete der Landkreis dem RKI im Laufe des Wochenendes. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sank am Sonnabend unter 40, liegt am Sonntag aber wieder, wie bereits am Freitag, bei 43,6 – der Wert für das Land Brandenburg bei 64,2.

Ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens in LOS 5419 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4957 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich zum Sonnabend um eine Person erhöht und liegt nun bei 245.

Höhere Werte im Nachbarkreis

Im Landkreis Dahme-Spreewald sind nach Angaben von RKI und LAVG mit Stand vom Sonntag gegenwärtig 227 Personen mit Sars-CoV-2 infiziert. 32 Neuinfektionen meldete der Kreis weiter. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt hier leicht, aktuell liegt sie bei 54,2. Zum Sonnabend wurden zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Pandemiegeschehen in LDS gemeldet. Kumuliert haben sich seit Pandemiebeginn 5022 Personen in LDS mit Corona infiziert. 4587 Personen gelten als genesen. Insgesamt 208 Todesfälle sind zu beklagen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.