Der Landkreis Oder-Spree meldet 18 mit dem Coronavirus infizierte neu erfasste Infektionsfälle – was sich positiv auf die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner auswirkt. Laut Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) liegt diese in Oder-Spree aktuell bei 84,5 (Stand 13. März) – einen Tag zuvor lag der Wert noch bei 86,7.
Der Wert für Brandenburg insgesamt dagegen ist leicht angestiegen, von 70,3 auf derzeit 73,3. Laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 13. März sind im Landkreis Oder-Spree 261 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es ist jedoch kein weiterer Todesfall zu beklagen.
Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5765 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5251 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle liegt unverändert bei 253.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.