Die Kurmark-Kaserne der Bundeswehr in Storkow ist im September von einem Corona-Fall betroffen gewesen. Das hat Oberstleutnant Anastasia Biefang, Kommandeurin des dortigen Informationstechnikbataillons 381, jetzt auf Nachfrage bestätigt. Sie selber sei erkrankt gewesen. „Am 10. September habe ich leichte Symptome in Form von Schnupfen und leichtem Fieber bekommen“, berichtete sie. Vier Tage später habe sie ihr positives Testergebnis erhalten.

Auch enge Mitarbeiter in Quarantäne

Die Quarantäne-Zeit sei dann bis zum 20. September angeordnet worden, bis zehn Tage nach dem ersten Auftritt der Symptome. Für die zuständige Behörde habe sie eine Kontaktliste erstellt, daraufhin hätten auch „etwa fünf“ ihrer engsten Mitarbeiter im Bataillon vorübergehend zu Hause bleiben müssen „Das hat das Bataillon aber nicht lahmgelegt“, sagte die 46-Jährige.
In der Statistik der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Oder-Spree taucht die Erkrankung der Kommandeurin nicht auf. Biefang hat ihren Wohnsitz in Berlin.