Am Wochenende, am 16. und 17. Juli, konnten sich Kinder mit der Geschichte der Burg Beeskow befassen und sich dabei spielerisch einbringen. „Bau deine eigene Burg!“ hieß die Werkstatt mit Max Maurer, einem Architekt aus Berlin. Die Kinder bauten ihren eigenen Rückzugort aus Pappe. Der Raum, der dadurch entstand, ist begehbar.
Ganz anders die Werkstatt „Wer baut, der bleibt!“ mit Dorothee Schmidt-Breitung. Die Restauratorin zeigte den Ki...