An der Beeskower Eisfabrik stand am Dienstag ein Blumenkübel in Flammen. Die Feuerwehr wurde gegen 6.23 Uhr zum Löschen gerufen.
Weil es zum Zeitpunkt der Alarmierung so schien, als würde das Gebäude im Dachbereich brennen und es stark nach verbrannten Plastik roch, rückte die Beeskower Wehr mit vier Fahrzeugen an und auch die Feuerwehr Radinkendorf schickte ein Fahrzeug raus. Das kleine Feuer wurde mit einem Strahlrohr und Wasser gelöscht.