Die Kreisstadt kann sich über einen wahren Geldsegen freuen: Rund 800.000 Euro an Fördermitteln fließen in die Neugestaltung des Sport- und Freizeitplatzes „Luchgraben“ in Beeskow. Geplant ist eine neue, öffentlich zugängliche Sport- und Freizeitfläche mit Bolzplatz, Skateranlage, Fahrradparcours und Bouldermöglichkeiten. Mit dem Vorhaben werden die Sport- und Begegnungsmöglichkeiten für verschiedene Altersgruppen erheblich erweitert und eine ungenutzte Brachfläche neugestaltet.

Ministerium fördert Sportplatz

Die Fördermittel wurden im Rahmen des Investitionspaktes zur Förderung von Sportstätten 2020 vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung im Rahmen der Städtebauförderung bewilligt. Insgesamt wurden für den Umsetzungszeitraum von 2020 bis 2022 Gelder in Höhe von 5,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit diesem temporär höheren Fördersatz sollen Kommunen beim Erhalt ihrer Sportinfrastruktur unterstützt werden.
„Ob jung oder junggeblieben – Sport macht allen Altersgruppen Spaß und ist gut für die Gesundheit. Sportstätten sind aber nicht nur Orte der Bewegung, sondern auch Orte der Begegnung. Wir wollen den Städten und Gemeinden in Brandenburg helfen, ihre Sporthallen und -plätze zu sanieren und zu modernisieren“, begründet der zuständige Minister Guido Beermann.

Weitere Förderprojekte in Brandenburg

Weitere geförderte Projekte: die Sanierung der Sporthalle Wilhelm-Busch-Grundschule in Brandenburg an der Havel, der Neubau eines Sozialgebäudes in Schwedt, eine neue Osttribüne für das Stadion der Freundschaft in Templin sowie der Ersatzneubau der Sporthalle am geplanten Grundschulzentrum im Stadtteil Ströbitz in Cottbus.