Jetzt ist es amtlich: Rainer Müller, Wahlleiter der Gemeinde teilt offiziell mit, dass alle vier eingegangenen Kandidierenden-Vorschläge für die Wahl des neuen hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Tauche am 21. März zugelassen werden. „Der Wahlausschuss der Gemeinde bestätigte das in seiner Sitzung am Montagabend, die etwa eine dreiviertel Stunde dauerte“, informiert Müller.

Wahlvorbereitungen können beginnen

Zu den Kandidierenden gehören Stephanie Erdmann, diplomierte Rechtspflegerin und Beamtin aus Mittweide, Lars Reinicke, Angestellter im öffentlichen Dienst aus Kossenblatt, Detlef Dirk Kolbe, Diplom-Betriebswirt aus Kossenblatt sowie Rainer Galla (AfD), Jurist und Referent im Deutschen Bundestag aus Hangelsberg in der Gemeinde Grünheide. „Im nächsten Schritt werden die Namen offiziell im Amtsblatt der Gemeinde veröffentlicht“, erklärt der Wahlleiter.
Auch könne die Gemeinde jetzt mit den konkreten Wahlvorbereitungen beginnen: „Beispielsweise müssen die Stimmzettel und auch die Anträge auf Briefwahl gedruckt werden.“ Obwohl, räumt Rainer Müller ein, die Unterlagen für die Briefwahl auch über die Gemeindeverwaltung abrufbar seien – sofern sie uns dann vorliegen. Daher bittet der Wahlleiter darum, mit dem Anfordern noch zu warten. „Die Wahlbenachrichtigungskarten gehen erst am 28. Februar raus“, so Müller.
Er könne sich sogar vorstellen, dass es zu einer Stichwahl kommen könnte. „Coronabedingt ist es für die Kandidierenden schwierig, sich in den einzelnen Ortsteilen der Gemeinde vorzustellen wie beispielsweise im Rahmen von Versammlungen bei den Wahlen der Bürgermeister in Rietz-Neuendorf und Friedland“, so Müller. Diese würde dann für Sonntag, den 18. April organisiert.