„Die Titelkämpfe finden auf der Bahn in meiner Heimhalle statt. Start ist um 10 Uhr. Zu absolvieren sind 25 Runden“, berichtet der Beeskower, der als Favorit gilt. In diesem Wettbewerb sind alle männlichen Altersklassen gemeinsam über die fünf Kilometer unterwegs.
„Die Spitzen-Geher aus Potsdam und Berlin sind zur Zeit im Trainingslager in Südafrika. Deshalb stellt der Wettkampf in Potsdam für mich hauptsächlich eine Standortbestimmung meines derzeitigen Leistungsvermögens dar“, sagt Hagen Pohle, der im Vorjahr drei Deutsche Meistertitel im Jugendbereich gewonnen hatte. Bei der Männer-DM wurde er Vierter, bei der U-20-Weltmeisterschaft Elfter.