Insgesamt ist der Beeskower in verschiedenen Altersklassen bereits siebenmal Deutscher Meister geworden. „Das ist auch in Ulm mein Hauptziel“, sagt Hagen Pohle. „Denn ich will die Saison noch mit einem Erfolgserlebnis beschließen.“ Angefangen hatte das Jahr für den Sportschüler, der für den SC Potsdam an den Start geht, bereits mit Meisterehren. Er wurde Deutscher A-Jugend-Meister in der Halle über 5000 Meter sowie auf der Straße über 10 Kilometer.
Nun will er am Sonntag – sein Wettkampf in Ulm beginnt um 9 Uhr – den diesjährigen Titel-Hattrick perfekt machen. Um auch etwas die Enttäuschung von den Junioren-Weltmeisterschaften im kanadischen Moncton zu vertreiben, bei denen der Beeskower mit seinem elften Platz in der Altersklasse U  20 und seiner dort erzielten Zeit nicht wirklich zufrieden war. „Das ist verarbeitet und abgehakt. Ich schaue jetzt nach vorn und werde wieder angreifen“, sagte Hagen Pohle, der im vergangenen Jahr U-18-Weltmeister geworden war.
Nach den Titelkämpfen in Ulm sind für den Beeskower, der in Potsdam die Woche über täglich zweimal trainiert hat, erst einmal zwei Wochen Ferien angesagt. „Die werde ich in Beeskow und Umgebung verbringen und dabei etwas Ruhe suchen“, blickt Hagen Pohle voraus. „Mit meinem Bruder Philipp werde ich in der zweiten Woche etwas unternehmen.“ Danach beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison.