Das letzte Wort um das Wohnungsbau-Vorhaben „Seepromenade“ im Stadtteil Karlslust ist noch nicht gesprochen. Die Berliner Bauwert AG will in Ufernähe 19 Reihenhäuser und dahinter fünf Stadtvillen bauen. Die Stadtverordneten haben am Donnerstagabend, 29. April, nach heftiger Debatte die entsprechenden Beschlussvorlagen von der Tagesordnung genommen und das Thema erneut in die Ausschüsse verwiesen.

Kritiker sprechen von ghettoähnlicher Beba...