Dass der Landkreis Oder-Spree als Bauherr auftritt, ist nicht ungewöhnlich. Meist sind es zweistellige Millionenbeträge, um die es geht, wenn neue Gymnasien, Gesamt- und Oberschulen errichtet werden sollen. Bei Straßen geht es nur selten um völlig neue Trassen, dafür aber um einen grundhaften Ausbau, sprich den Neubau an alter Stelle. Bei eigenen Verwaltungsgebäuden ist der Kreis Bauherr und bald zumindest in indirekter Form auch für ein S...