Die Beiratsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und werden für eine Amtszeit von fünf Jahren berufen. Sie sind in die Vorbereitung aller wichtigen Entscheidungen der unteren Naturschutzbehörde, insbesondere von Ausnahmegenehmigungen und Befreiungen, einzubeziehen.