Den zehnten Klassen oblag es, wie es am Rouanet-Gymansium Tradition ist, das Weihnachtskonzert vorzubereiten. Das Programm holperte Anfangs, analog zur Ente, noch ein wenig rumpelig über die Bühne, steigerte sich aber bis hin zu der stimmungsvollen Darbietung des großen Chors mit Schülern, Lehrern und Eltern. In der Pause schenkten die Zehntklässler ihren Gästen Glühwein und Punsch aus. Im Foyer gab es Suppen und französische Blätterteig-Spezialitäten. Erst nach mehr als drei Stunden endete das diesjährige Weihnachtskonzert.