„Wenn die Eltern gerade nicht da sind, schäkern die Jungen auch untereinander“, erzählt Karsten Plinsch-Kadatz. Seit 14 Jahren wohnt er mit seiner Frau Katrin Kadatz in der Kirchstraße in der Altstadt von Storkow, auf einem Grundstück, auf dem sich früher mal eine Schmiede befand. Deren Schornstein wird seit langem anderweitig genutzt – auf ihm thront ein Storchennest. Auch 2021 ist es wieder besetzt, mit einer fünfköpfigen Familie....