Am Freitagabend, gegen 17 Uhr wurde die Polizei in die Bahnhofstraße gerufen. Auf einem umfriedeten Grundstück eines Mehrfamilienhauses wurden drei Personen angetroffen, von denen eine mit einem Bogen mit einem eingelegten Pfeil hantierte. Die Beamten konnten vor Ort in Erfahrung bringen, dass die Person den Bogen neu erworben hatte und diesen nun ausprobieren wollte. Er hantierte dazu auf dem Hof des Grundstückes, obwohl sich die beiden anderen Personen ebenfalls dort befanden.
Plötzlich löste sich der eingelegte Pfeil und dieser flog in Richtung der Personen. Allerdings verlor der Pfeil an Energie und fiel etwa 5 Meter vor einem der Personen zu Boden, so dass niemand zu Schaden kam. Durch die eingesetzten Beamten wurden der Bogen und die Pfeile sichergestellt. Gegen den Besitzer des Bogens wurde eine Anzeige gefertigt.