Am 03.03.2021 informierten Zeugen die Polizei darüber, dass eine offensichtlich betrunkene Frau mit einem PKW Suzuki im Stadtgebiet Beeskow unterwegs sein würde. Die 42-Jährige konnte wenig später an ihrem Wohnort festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest erbrachte den Wert von 4,11 Promille.
Die Frau kam in polizeilichen Gewahrsam, wo sie ihren Rausch ausschlafen konnte. Jetzt wird ermittelt, ob sie in diesem Zustand tatsächlich gefahren ist.
So extrem hohe Promille-Werte können lebensgefährlich sein. Und in Beeskow kommen sie offenbar öfter vor. Erst am vergangenen Wochenende meldete die Polizei einen Ruhestörer in der Stadt, bei dem sogar ein noch höherer Wert gemessen wurde.