Das Datum war nicht zufällig gewählt: "Heute vor 91 Jahren ist die Radinkendorfer Feuerwehr gegründet worden", erklärte Ortswehrführer Rico Weißbach. Er erinnerte daran, dass 1995 schon einmal eine Jugendwehr in Radinkendorf gegründet worden war, 17 Mitglieder arbeiteten später in der Ortswehr mit. Doch wegen mangelnden Nachwuchses musste die Jugendwehr aufgelöst werden. Um sie größer war die Freude über die "Wiedergeburt". Als Jugendwart bestellte der Stadtbrandmeister Rico Weißbach, als seine Stellvertreter werden Corinna Lenhardt und Nico Ludwig fungieren.
Noch haben nicht alle Kinder Uniformen und Spinde, aber das soll sich bald ändern, versprach ihnen ihr "Chef".