Die erste Paarung Matthias Röpke-Scheuer gegen Axel Weihrauch brachte ein ernüchterndes 187:234. Dieser Vorteil für die Gäste zog sich über den gesamten Spielverlauf. Auch Thomas Henkel brachte kein Superergebnis zustande (248). Sein Spielpartner Ronny Stenzinger erreichte 295 Holz, was zugleich die Tagesbestleistung sein sollte.
Christian Lehmann blieb sogar bei 223 Holz hängen - damit war kein Blumentopf zu gewinnen. Bester Merzer wurde Stephan Thiele mit sehr guten 268 Zählern. Sein Gegenüber Timo Mildner konnte aber gegenhalten (274). Tony Krätzig verkürzte den Abstand etwas, brachte 245 Holz ein.
Als letzter Merzer konnte Manfred Eberwein noch etwas Ergebniskosmetik betreiben (228). Uwe Krüger genügten 218 Holz zum Lübbener Sieg. Es dürfte wohl noch eine Weile dauern, ehe der MBV in der neuen Liga zu seinem ersten Sieg kommt.