Hans-Joachim Liersch und Stephan Thiele hatten nicht ihren besten Tag und mussten 110Holz Rückstand mitnehmen. Thomas Henkel erreichte gute 265, was aber nicht ausreichte. Sein Lübbenauer Gegner brachte 267 Holz in die Wertung.
Also sollte Christian Lehmann die Wende herbeiführen. Seine guten 272 Holz reichten allerdings nur zum besten Merzer Ergebnis. Sein Kontrahent erspielte 270 - und es gab wieder einen Hoffnungsschimmer. Matthias Röpke-Scheuer konnte seinen Gegner nicht bezwingen, der Tagesbester wurde (317). So blieb für Tony Krätzig mit 232 Holz nur die Niederlage anzuerkennen.
Einen Tag später war die TSV Radensdorf II Gastgeber für den Merzer BV. Die erste Partie hieß Günter Pisker gegen Hans-Joachim Liersch. Das knappe Ergebnis lautete 232:230. Das nächste Spiel Hartmut Köppen gegen Thomas Henkel (276) drehte sich zu Gunsten des Merzers. Aber dabei blieb es nicht, denn Matthias Röpke-Scheuer konnte den Spielstand nicht halten. Die Gäste lagen zur Halbzeit 712:742 zurück. Christian Lehmann sollte den Rückstand aufholen. Seine 273 Holz reichten nicht, denn sein Gegner wusste mit 270 dagegen zu halten.
Der nächste Merzer hatte einen rabenschwarzen Tag - und das war Stephan Thiele. (164). Tony Krätzig erzielte 228 Holz, konnte aber die neuerliche Niederlage nicht mehr verhindern.
Nun hofft der Merzer BV am Sonnabend im Heimspiel auf ein besseres Ergebnis. Zu Gast im Kellerduell ist die TSG Lübben, die zum Auftakt ebenfalls zwei Niederlagen einstecken musste.
1. SG Gallinchen 2 1607,54:0
2. SG Burg/Spreewald II 2 1534,94:0
3. SV Leuthen/Kl. Oßnig II2 1500,04:0
4. ESV Lok Lübbenau 1 1490,02:0
5. TSV Radensdorf II 1 1484,02:0
6. TSV Radensdorf 2 1513,52:2
7. Kolkwitzer SV 2 1493,52:2
8. TSG Lübben 2 1480,50:4
9. Motor Cottbus-Saspow2 1464,50:4
10. Merzer BV2 1345,50:4
11. SV Tauer 2 1273,50:4