Rieger ist quasi ein Opfer der Forstreform, wodurch zahlreiche Mitarbeiter beim Landesforst eingespart wurden. "Mein zweiter befristeter Vertrag war jetzt ausgelaufen, ich hatte keine Perspektive", sagt der 23-Jährige. In die Selbstständigkeit begleitet habe ihn dabei die Gründerberaterfirma Young Company. "Man muss ja nicht nur sein Handwerk verstehen, sondern sich mit dem gesamten Schreibkram auskennen."
Martin Rieger bietet seine Dienste für Gartenarbeit, Baumschnitt und Holzernte und Zaunbau im Wald an.