Zu jedem Thema gibt es Referenten die aus beruflichen oder privaten Gründen damit zu tun haben. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg statt. Der Kurs ist offen für alle Krankenkassen und gebührenfrei.
Die Schulungsreihe beginnt am Montag und endet am 2. Dezember. Die Termine sind immer von 16.30 bis 19 Uhr in der Berliner Straße 16 in Beeskow. Der erste Vortrag lautet "Was ändert sich durch die Erkrankung und wie kann ich damit umgehen?"
Weitere Themen stehen unter anderm im Mittelpunkt:   "Wissenswertes über Demenzerkrankung, insbesondere über die Alzheimer-Krankheit", "Was ändert sich durch die Erkrankung und wie kann ich damit umgehen?", "Was lässt die Pflegeversicherung finanzieren?", "Konflikte und Belastung im Alltag: wenn die Nacht zum Tag wird", sowie "Rechtliche und ethische Fragestellungen – Betreuungsrecht und Vollmacht".
Anmeldung unter: Pflegestützpunkt Beeskow, Cornelia Ewert, Berliner Str. 16 in Beeskow. Tel. 03366-5200478 oder per mail: cornelia.ewert@drk-mohs.de.