Bei der Vertrauensbefragung der Bewohner des Beeskower Ortsteils Kohlsdorf, ob sie die Arbeit der Ortsbeiratsmitglieder Georg Pachtern (Ortsvorsteher) und Dr. Ernst-Georg Stellke weiter unterstützen, haben 35 der 132 abstimmungsberechtigten Bürger mit Ja gestimmt, 46 stimmten dagegen, neun enthielten sich der Stimme. Das ergab die Auszählung im Rathaus.
Außerdem wurden 20 der eingegangenen Votumsscheine wegen fehlender oder falscher Unterschriften als ungültig gewertet. Das Ergebnis der Vertrauensbefragung, um die Pachtner und Stellke selbst gebeten hatten, wird nun im Ort bekanntgemacht.

Christina Kaske rückt nicht nach

Georg Pachtner hat am Montag erklärt, dass er und Dr. Stellke wegen des Abstimmungsergebnisses ihre Mandate zum 6. Dezember niederlegen. Auch Christina Kaske, die ebenfalls auf der Liste des Bürgerforums Beeskow für den Ortsbeirat kandidiert hatte, werde nicht in den Beirat nachrücken.
Das habe man so bereits vor der Abstimmung im Ort bekanntgegeben. Das Bürgerforum Beeskow werde bei einer nun anzusetzenden Neuwahl des Beirats auch nicht mehr für die Arbeit des Gremiums kandidieren.
Den Rücktritt zum 6. Dezember erklärte Pachtner damit, bis zu diesem Tag eine geordnete Übergabe der Geschäfte an die Stadtverwaltung vornehmen zu wollen. Auf seine Arbeit als Stadtverordneter habe die Entscheidung in Kohlsdorf keinen Einfluss, betonte er.