Sparring, Laufen, Tatzenarbeit - Nick Klappert trainiert täglich vier Stunden auf den großen Kampf im Halbmittelgewicht, der in gut einer Woche in der Halle des Beeskower Sport- und Freizeitzentrums ausgetragen werden soll. "Wir haben die Einheiten jetzt noch mal intensiviert. Nick macht einen guten Eindruck und hat auch schon sein Gewicht", sagt Vater, Trainer und Manager Hartmut Klappert, der mit seinem Schützling auch mehrere Sparrings im Sport- und Erholungspark Strausberg absolvierte. Das letzte Sparring soll es dann am Montag geben, ehe die Klapperts am 29. November um 15.30 Uhr zum öffentlichen und offiziellen Wiegen im Schukurama in Beeskow erscheinen.
Der brasilianischer Gegner des 30-jährigen Fürstenwalders trifft am Mittwoch in Deutschland ein. Nach einem Tag in Berlin kommt er dann am Donnerstag nach Beeskow zum Akklimatisieren, danach geht es tags darauf zum Wiegen. Übrigens: Das Objekt der Begierde, der Gürtel des künftigen Intercontinental Champions der International Boxing Organization (IBO), ist bereits in Berlin. Matchmaker Mario Pokowietz hat ihn vom Zoll abgeholt. "Und auch die Offiziellen für den Kampf stehen jetzt fest. Es sind als Ringrichter Arno Pokrandt aus Deutschland und als Punktrichter Andre van Grootenbrühl aus Belgien sowie die Italiener Gulio Piras und Matteo Montella", sagt Pokowietz.
Vorbereitet wird derzeit auch der Boxring. "Promoter Lutz Hiltmann hat ihn aus Fürstenwalde geholt und baut ihn von drei auf vier Seile um, entsprechend dem vorgeschriebenen Reglement", erklärt der Matchmaker.
Insgesamt sind bei der 1.Beeskower Boxnacht, die von einem Showteil umrahmt wird, sieben Profikämpfe vorgesehen. Neben dem IBO-Fight zwischen Klappert und Matos steigt ein ebenfalls über zwölf Runden gehender zweiter Hauptkampf im Halbweltergewicht zwischen dem Aserbaidschaner Azad Azizov und Philipp Schuster (Halle/Saale). Dabei es um den vakanten Titel des Global Boxing Council (GBC) geht.
Der Kampf des Fürstenwalders Nick Klappert wird übrigens weltweit live im Internet (http://www.stream2go.de/boxsport-tv/klappert-vs-matos/) übertragen. Die Website ist seit Donnerstag freigeschaltet und soll bis zum eigentlichen Kampf schon jetzt täglich mit Inhalten bestückt werden.