Am ersten Adventswochenende des Jahres 2022 (25. - 27. November) gehen die Beeskower auf ihren Weihnachtsmarkt. Das hat seit Jahren Tradition. Das bleibt auch so nach den coronabedingten Pausen. Altstadtmanagerin Kerstin Müller freut sich, dass auch die Händler, die den kleinen Markt in der Marienkirche bislang mit Leben erfüllten, noch im Geschäft und der Stadt verbunden sind. „Eigentlich werden alle wieder dabei sein“, verspricht sie.
Und es werden sogar mehr werden. „Erstmals ist es uns gelungen, den gesamten Kirchplatz rund um St. Marien mit Ständen zu belegen.“ 25 werden es sein, vor allem mit gastronomischen Angeboten. In der Kirche selbst kommen ebenfalls gut zwanzig Stände dazu. Weihnachtsschmuck, Stricksachen, Keramikprodukte sind im Angebot. „All die schönen Dinge, die man zu Weihnachten gern verschenkt, wird es geben“, verspricht die Altstadtmanagerin. An vielen Ständen unterstützt man mit einem Kauf zudem soziale oder lokale Aktionen und Initiativen. Vertreten sind das Rouanet-Gymnasium, die Grundschule Görzig, der Frauenladen und die evangelische Kirchengemeinde.

Weihnachtstheater auf dem Kirchplatz

Bekannte Gesichter wird man am Sonnabend und Sonntag auch auf dem Kirchplatz erleben. Das Theater 89, das dort jeden Sommer spielt, baut seine Winterbühne auf. „Das Programm wird eine weihnachtliche Überraschung“, verspricht Kerstin Müller. Mehr würden auch die Theaterleute noch nicht preisgeben. Außerdem treten die Krügersdorfer Tanzmäuse auf. Der Riesenstollen, traditionell in der Taucher Bäckerei Schulze gebacken, den die Stadt spendiert, ist in diesem Jahr zwei Meter lang. Und es gibt eine Premiere. Ein Schnitzkünstler kommt auf den Kirchplatz und wird dort am Sonnabend (26. November) eine Miniaturausgabe des Dicken Turms aus einem zwei Meter hohen Eisblock formen. Ab 14 Uhr kann man ihm bei der Arbeit zusehen.
Der Weihnachtsmarkt vom Freitag bis Sonntag in Beeskow, während dem sich die Marienkirche auch wieder hell erleuchtet zeigen wird, ist natürlich nicht das einzige vorweihnachtliche Highlight in der Kreisstadt des Landkreises Oder-Spree.

Modenschau ist Vorgeschmack auf Adventstürchenaktion

Ebenfalls am Sonnabend (26. November) wird es ab 15 Uhr in der Turmboutique eine Wintermodenschau geben. Das etablierte Bekleidungsgeschäft gibt damit einen Vorgeschmack auf die Adventszeit, in der sich Besucher der Innenstadt von Beeskow wieder an jedem Tag über ein spezielles Angebot freuen können. Alle, die bei der Adventstürchenaktion mitmachen, haben schon den entsprechenden Türschmuck vor ihrem Geschäft zu stehen.
Den Auftakt macht am 1. Dezember die Töpferei von Isabel Rienitz in der Mauerstraße, in der man an diesem Tag kleine Weihnachtsbaumanhänger bemalen kann. „Es ist uns gelungen, in diesem Jahr alle Tage mit einem Angebot zu belegen“, so Kerstin Müller. Den 23. Dezember, der bis zuletzt frei war, habe sich noch die Sparkasse geschnappt, die unbedingt dabei sein wollte.

Geschäfte Sonntag geöffnet – Lebkuchen und Punsch im Ältesten Haus

Die Beeskower Geschäfte hoffen aber nicht nur durch die Adventstürchenaktion auf gute Geschäfte, sondern auch schon an diesem Sonntag (27. November). Da darf, Anlass ist der Weihnachtsmarkt, geöffnet werden.
Torsten Voigt öffnet zudem an allen Adventswochenenden das Älteste Haus und wird selbstgebackene Lebkuchen und heiße Getränke anbieten. Der Mittelstandsverein und die Fischereigenossenschaft Storkow laden am 6. Dezember zum traditionellen Nikolausfest mit einem Lampionumzug ein. Knecht Ruprecht kommt ebenfalls nach Beeskow. Er zieht mit Christkindern und Weihnachtswichteln am 17. Dezember durch die Stadt.

Neuendorfer Scheunenweihnacht 2022

Und natürlich gibt es auch in den Beeskower Ortsteilen weihnachtliche Angebote. Der Landhof Septemberwiese lädt am 4. Dezember zur 10. Neuendorfer Scheunenweihnacht ein. „Handwerk, Näh- und Häkelarbeiten, Dekoratives nicht nur für die Weihnachtszeit, eine große Auswahl an Weihnachtsbäumen sind erhältlich“, heißt es in der Einladung. Außerdem wird eine Märchenerzählerin erwartet. Wie auch beim Beeskower Weihnachtsmarkt ist der Eintritt frei.

Weihnachtsmarkt in Beeskow 2022

Der Beeskower Weihnachtsmarkt ist am Freitag, 25. November, von 17 bis 22 Uhr geöffnet. Zum Auftakt kann man die Gastronomiestände rund um die Kirche und auf dem Kirchplatz besuchen und süße und herzhafte Leckereien, Glühwein und Punsch genießen.
Am Sonnabend, 26. November, öffnet der Markt in der Marienkirche von 14 bis 19 Uhr, die Stände außerhalb der Kirche sind wieder bis 22 Uhr geöffnet. Um 14 Uhr ist Eröffnung mit dem traditionellen Stollenanschnitt.
Am Sonntag öffnet der Weihnachtsmarkt in und um die Kirche noch einmal von 12 bis 18 Uhr. Zudem dürfen die Beeskower Einzelhändler an diesem Tag ihre Geschäfte von 13 bis 18 Uhr zum Adventsshopping öffnen.
Die Neuendorfer Scheunenweihnacht findet am 4. Dezember von 13 bis 18 Uhr statt.
Infomaterial zu allen vorweihnachtlichen Aktionen und den jeweiligen Adventstürchen gibt es in vielen Geschäften und in der Stadtinfo im Rathaus, die montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 12 Uhr geöffnet ist.