Der Beeskower Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr erstmals in und um die gesamte Marienkirche herum stattfinden. Knapp zwanzig Stände mit gastronomischen Angeboten haben Citymanagerin Kerstin Müller und die Mitarbeiterinnen der Stadtinformation gewonnen. Neben den weihnachtstypischen Imbissangeboten wird es zwei Karussells und Entenangeln geben, Kinder können sich im Armbrustschießen üben, ein kleiner Streichelzoo entsteht. In der Kirche wird es auch voller als in den vergangenen Jahren. 25 Stände sind geplant. "Mehr bekommen wir nicht unter", sagt Kerstin Müller. Glaskunst und Keramik aus Polen wird es geben, Filzprodukte, Blumen und Gestecke. Beeskower Kindereinrichtungen, Vereine und Schulen bauen Stände mit Bastelarbeiten und fair gehandelten Produkten auf. Außerdem gibt es ein kleines Kulturprogramm auf dem Weihnachtsmarkt. Dazu gehören das Weihnachtsbaumschmücken in der Kirche am Freitag vor der Markteröffnung und ein Konzert des Beeskower Männerchors unter dem Titel "Weihnachtslieder rund um die Welt", das am Sonnabend, stattfindet. Erst danach wird Bürgermeister Frank Steffen vor der Alten Schule den Riesenstollen anschneiden. Am Sonntag wird in der Kirche dann noch "Das Dschungelbuch" als Puppentheater aufgeführt.
Der Weihnachtsmarkt in und um St. Marien öffnet am 29.11. von 17 bis 21 Uhr, am 30.11. von 14 bis 23 Uhr und am 1.12. von 12 bis 18 Uhr.