• Öffnungszeiten: Die Pforte zum Wollmarkt in Beeskow öffnet jeden Tag um 11 Uhr, am Sonnabend (15.10.) ist bis 22 Uhr geöffnet, am Sonntag (15.10.) bis 18 Uhr.
  • Eintritt: Der Eintritt kostet 7 Euro, Kinder sind mit 5 Euro dabei. Ein Familienticket ist für 20 Euro erhältlich.
  • Anreise: Wer mit dem Auto anreist, kann sein Glück in der Straße Spreeinsel versuchen. Dort ist in der Regel aber schnell alles belegt. Nahe gelegene Alternativen bieten sich in der Ringstraße.
Unweit der Burg Beeskow, auf dem Anglerplatz zwischen Spree und Bahrensdorfer See, werden sich am Sonnabend und Sonntag (15.10./16.10.) die Ritter „in die Wolle“ kriegen. Burg Beeskow und Ritter Uwe Henneberg laden gemeinsam zum zweiten Beeskower Wollmarkt ein. Geboten wird für jede Altersgruppe etwas. Kinder können bei der Burgbelagerung für die Gerechtigkeit kämpfen und die Bogenschützen im Turnier ziemlich spitze Pfeile verschießen.
Wer mehr zum Thema Wolle erfahren möchte, der kommt hier voll auf seine Kosten: Mehr als 30 Handwerker:innen der Wollverarbeitung und Händlerinnen werden da sein und sich über alte Techniken und neueste Trends austauschen, Wolle und Felle können in den unterschiedlichsten Verarbeitungsstufen gekauft und verarbeitet werden.
Und auch die Schafe dürfen an dem Tag nicht fehlen. An ihnen wird der „Meister des Scherens“ zeigen, wie Mensch überhaupt zur Wolle kommt.

Übungen mit Messer- und Axtwurf beim Wollmarkt in Beeskow

„Da die Wollsocken beim Nachwuchs meist nicht ganz so großes Interesse wecken“, so Veranstalter Uwe Henneberg, gibt es für die jüngeren Besucher und Besucherinnen wie immer ein buntes Programm an Mitmachmöglichkeiten. Höhepunkt ist die Burgbelagerung, wo der Nachwuchs die Prinzessin befreien und ihren Räubern das Fürchten lehren muss. Aber auch bei verschiedenen Bastelmöglichkeiten, bei Bogenschießen, Messer- und Axtwurf kann man sich die Zeit vertreiben. „Es ist mir gelungen“, sagt Uwe Henneberg, „viele tolle neue Künstler zu gewinnen, aber auch bekannte Akteure wieder für den Wollmarkt zu begeistern. Dadurch konnte ich ein Programm schneidern, bei dem bestimmt jeder etwas Unterhaltsames finden wird.“

Auch Kunst und Kulinarik gehören zum Fest in Beeskow

Da unsere Vorfahren nicht nur feste arbeiten konnten, sondern auch Feste feiern konnten, wollen wir diese Tradition nicht vergessen. Zum Fest gehört auch die Kunst und so wird es ein unterhaltsames Programm aus alter Musik, Gaukelei, Aktion und natürlich mit toller Feuershow geben. Bei so einem Marktbummel darf der Gaumenschmaus nicht fehlen. Ob Eis, Bratwurst, Fisch, Brot, Brezel, Met, Bier und Brause, auf dem Wollmarkt kann sich jeder kulinarisch verwöhnen lassen.
Und es gibt eine enge Verbindung zur Burg. So können die Besucher und Besucherinnen des Marktes mit dem Eintrittsticket auch die Burg und die Museen besuchen.