Da wird nicht lange gefackelt. Vom ersten Schritt an ist Power angesagt: harter, schneller Hip Hop, Schritte vor, zur Seite, zurück, Hüften gekreist und alles noch mit verschiedenen Armbewegungen kombiniert. In welcher Reihenfolge das geschieht, wird von Trainerin Kay Graf, die vor der Gruppe mittanzt, nicht nur simultan vorgeführt, sondern auch angesagt. Lernen braucht man dazu eigentlich nicht viel, und Kay Graf, die Leiterin der Fürstenwalder Tanzschule United Dancers, beruhigt gleich am Anfang: „Wer nicht mitkommt, einfach mal Schritte oder Armbewegungen auslassen. Ich zeige euch am Schluss gern noch einmal Kombinationen, denn keiner soll frustriert nach Hause gehen.“ Dieser Hinweis ist auch gut, denn jedes Mal kommen wieder Neulinge dazu, die sofort ohne extra Einweisung integriert werden.
Seit einem Jahr schon wird in Fürstenwalde Zumba getanzt. Das Interesse daran ist so groß, dass mehrere neue Gruppen gebildet werden mussten. Es fiel schließlich auf, dass viele Storkower Frauen und Mädchen dabei waren. „Mensch, da gründen wir dort eine neue Gruppe“, kam Kay Graf den Storkowerinnen entgegen. Nun existiert diese lose Gruppe schon drei Wochen, und es wird den ganzen Sommer über getanzt. Jeder kann da jederzeit ohne Anmeldung dazukommen.
Zumba war Mitte der 1990er Jahre eigentlich nur durch eine Panne kreiert worden. Alberto Perez, ein berühmter Fitness-Trainer und Choreograf für Popstars, hatte zu einem Sportkurs die vorgesehene Musik vergessen. So legte er seine Lieblingsmusik aus dem Auto auf, und erfand dazu spontan einen Mix aus Tanzschritten von Cumbia, Salsa und Merengue. Und begeisterte damit.
In Storkow dabei sind die Nachbarinnen Katja Oßwald und Sylvia Döring, beide 30 Jahre alt. „Tanzen macht sowieso Spaß und in der Gruppe noch mehr“, freut sich Katja Oßwald. Sylvia Döring erklärt, was ihnen am Zumba besonders gefällt: „Es ist ein Tanz, der mit sportlichen Elementen verbunden und dadurch auch gut für die schlanke Linie ist.“ Männer sind bisher noch in keiner Zumba-Gruppe aufgetaucht. Katja Oßwald und Sylvia Döring haben damit kein Problem. Sie wollen sich mit der Teilnahme „auch mal Zeit nur für sich selbst nehmen“.
Jeden Donnerstag, 19 bis 20 Uhr im Friedensdorf Storkow, Infos unter 0163 3262464 oder 033678 63663. Mail: kaygraf@united-dancers.de