Auch im Corona-Jahr findet das das beliebte Nikolaus-Shopping in der Bernauer Innenstadt statt. Alle Kinder bis zehn Jahre sind eingeladen, ihre geputzten Stiefel vom 16. November bis zum 20. November in einem von drei „Nikolausbüros“ abzugeben.
Entgegengenommen werden die Stiefel im Atelier der Galerie Bernau in der Bürgermeisterstraße 4 in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, im Büro der Bernauer Stadtmarketing GmbH in der Breitscheidstraße 45 von 9 bis 15 Uhr (und nach Vereinbarung) und im Café und Eismanufaktur „Alte Post“ in der Breitscheidstraße 11 dienstags bis freitags von 11 bis 13 Uhr.

Was der Nikolaus in Bernau sonst noch zu bieten hat

Der Nikolaus wird die Kinderstiefel gemeinsam mit den Gewerbetreibenden der Innenstadt und weiteren Paten füllen und in den Schaufenstern „verstecken“. Eltern und Kinder können am Sonnabend, 5. Dezember, von 10 bis 14 Uhr ihre Stiefel bei einem vorweihnachtlichen Stadtbummel suchen und in den Geschäften in Empfang zu nehmen.
Aber auch alle, die im Vorfeld keinen Stiefel abgeben konnten, müssen nicht traurig sein. Am Veranstaltungstag verteilt der Nikolaus Schleckereien, außerdem sorgen zahlreiche Aktionen der Gewerbetreibenden, ein nostalgisches Kinderkarussell, der Bernauer Weihnachtsmarkt und vieles mehr für gute Laune.
Alle Interessierten werden gebeten, sich an die geltenden Hygienevorschriften zu halten, den Abstand zu wahren und in den „Nikolausbüros“ einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.winterzauber-bernau.de zu finden.